Projekt Interaktive Robotik

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000004128
ArtPraktikum
Umfang3 SWS
SemesterSommersemester 2019
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Lernziele

"Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, ein ingenieurtechnisches Problem, insbesondere der sozio-sensitiven Robotik, wie z.B. Führungsdynamiken in der kollaborativen Mensch-Roboter Interaktion oder emotionale Anpassung an den Benutzer, auf interdisziplinäre Weise mit dem Ziel einer Verbesserung der Akzeptanz, User Experience und Usability von neuen Technologien, zu bearbeiten. Konkret erlernen die Studierenden, 1. relevante sozialpsychologische Theorien zu recherchieren und deren Übertragbarkeit auf ein spezifisches technisches Problem zu modellieren. 2. ein anwendungsspezifisches technisches Interaktionsszenario zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen. 3. Anhand der durch die Praxis gewonnenen Einblicke, die Übertragbarkeit von menschlichen Interaktionsdynamiken auf die Mensch-Roboter Interaktion zu evaluieren und zu reflektierNach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage 1. ein Projekt selbständig zu strukturieren und abzuwickeln. 2. benötigte Informationen durch Recherche zu beschaffen. 3. auf Basis einer Analyse der Rechercheergebnisse ein Konzept zur Lösung einer Projektaufgabe zu entwickeln und dieses in die Praxis umzusetzen. 4. mit ggf. fachfremden Interessensgruppen und Teammitgliedern effizient zu kommunizieren und zu kooperieren. 5. Projektfortschritt und -ergebnisse in schriftlichen Berichten und mediengestützten Präsentationen aufzuarbeiten und zu vermitteln."

Beschreibung

"Wechselnde fachübergreifende Projekte des Themengebiets mit aktuellem Bezug. Hierzu stehen verschiedene Roboterplattformen, u.a. humanoide Roboter und interaktive Roboterköpfe für den Innen- oder Außeneinsatz zur Verfügung. Aufgaben der Studierenden: - Selbständige Bearbeitung der Projekte in Gruppen von jeweils ca. 2-6 Studierenden pro Einzelprojekt. - Recherche, Analyse und Konzepterstellung - Je nach Projektausrichtung: Design und Durchführung von Experimenten oder Implementierung von Soft- oder Hardwarelösungen - Studienplanung, -durchführung und –auswertung Zusätzlich erhalten die Studierenden in Form von Frontalunterricht Kenntnisse in: - Projektmanagement - Experimentdesign - Präsentationstechniken"

Lehr- und Lernmethoden

"Um den Studierenden die wesentlichen Konzepte zur Durchführung des Projekts zu vermittlen, wird eine Einführung in Form von Frontalunterricht gegeben. Die Projektarbeit erfolgt in Kleingruppen, um die selbstständige Bearbeitung typischer Aufgabenstellungen aus dem Ingenieurswesen zu erlernen."

Studien-, Prüfungsleistung

"Die Lernziele des Moduls werden in Form einer Projektarbeit in Gruppen von jeweils 2-6 Studenten abgeprüft, um nachzuweisen, dass Aufgaben im Team gelöst werden können. Dies beinhaltet: - Die Studierenden dokumentieren ihre Ergebnisse aus Recherche, Analyse und Konzepterstellung, bzw. die Implementierung von Soft- oder Hardwarelösungen, sowie je nach Projektausrichtung das Design und die Durchführung von Experimenten in einem Bericht im Umfang von ca. 30 Seiten. - Zusätzlich werden die Projektergebnisse in einer ca. 20-minütigen Präsentation des Projekts mit anschließender Diskussion vorgestellt. Der als Prüfungsleistung jeweils zu bewertende individuelle Beitrag, muss dabei von den Studierenden deutlich erkennbar gemacht werden."

Links